Familienunternehmen - Auslaufmodell oder Erfolgstyp?Familienunternehmen – Auslaufmodell oder Erfolgstyp?

von Rudolf Wimmer, Ernst Domayer, Margit Oswald u.a.
Gabler Verlag, 2005, 2. überarbeitete Auflage
Kosten: 52,95 Euro
nur noch antiquarisch z.B. über abebooks.de erhältlich

Vorwärts zu den Wurzeln. Flache Hierarchien, ausgeprägte Wert- und Kundenorientierung, wenig Bürokratie, Eigeninitiative, flexible und mitdenkende Mitarbeiter – all diese Forderungen moderner Managementtheorien fänden sich in den meisten Familienunternehmen ganz selbstverständlich verwirklicht. Gleichzeitig seien sie das Rückgrat der Wirtschaft und zählten „relativ unabhängig von der Größenordnung regelmäßig zu den Besten ihrer Branche“, schreiben die AutorInnen.

Andererseits aber überlebe kaum ein Unternehmen „den Schritt in die dritte Generation“.

Wie kommt das? Was sind die spezifischen Probleme von Familienunternehmen? Und wie lassen sie sich lösen? Zur Beantwortung dieser Fragen haben die AutorInnen nicht nur wissenschaftliche Literatur ausgewertet, sondern die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen und mit zahlreichen Unternehmern gesprochen. Das Ergebnis ist ein sehr spannendes Buch über Unternehmenskultur und Familienkonflikte, über unternehmerische und familiäre Lebenszyklen…

Fazit: Ein fesselndes Buch, das die blässlichen Worthülsen vieler Management-Ratgeber weit hinter sich lässt. Wirtschaft ist spannend!

Rezensiert von Dr. Stefan Rusche, Wissenschaftsjournalist
Zum Inhaltsverzeichnis