In vielen Unternehmen ist permanente Veränderung an der Tagesordnung und daher die Frage berechtigt: braucht es die Disziplin „Change Management”?

Wir beantworten diese Frage mit einem klaren Ja, denn die Erfahrung zeigt, dass besondere Kompetenzen gefragt sind, wenn viele Menschen in einem Unternehmen neues Verhalten lernen und sich auf veränderte Bedingungen einstellen müssen.

Change Management ist dann professionell, wenn in der Prozessplanung den Emotionen Rechnung getragen wird und besondere Aufmerksamkeit auf Kommunikationselemente und Lern- und Begleitungsangebote gerichtet wird.

Jeder professionell gesteuerte Veränderungsprozess verläuft anders und doch ähnlich:

  • er beginnt mit einer Situationsanalyse, die Hinweise auf die spezifische Dramaturgie liefert.
  • eine inspirierende Vision stiftet Aufbruchsstimmung.
  • es braucht Energie und Entschiedenheit, um eingefahrene Gleise zu verlassen.
  • ein realistischer Projektplan sorgt für koordinierte Aktivitäten und Zwischenstationen.
  • konsequente Management-Entscheidungen stellen sicher, dass der Weg freigeräumt
    wird für neue Zukunftskompetenzen.
  • Erfolge werden gefeiert.

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise in der Architektur sozialer Prozesse, wenn komplexe und turbulente Veränderungssituationen in Ihrem Unternehmen anstehen.